hs-check.ch: Die Verlosung hat stattgefunden

An unserem diesjährigen online Check für die Handelsschule edupool.ch haben über 400 Personen teilgenommen. Unter den Teilnehmenden haben wir drei Apple Watches verlost. Die Übergabe des Preises fand in den drei von den Gewinnern gewählten Schulen statt.

 

Die glücklichen Gewinner sind:

 

Beata Imreh aus Urdorf erhält die

Apple Watch von Roland Schneider, Marketingleiter der KV Zürich Business School. 

Der Weiterbildungsleiter, Reto Wegmüller, übergibt Dragana Mirkovic aus Gersau den Preis am KBZ Kaufmännisches Bildungszentrum Zug.

 

Bastian Sieber aus Wolhusen erhält den Preis aus den Händen von Stefan Zbinden, Weiterbildungsleiter an der Wirtschaftsschule Thun.

 

Wie weiter nach der Handelsschule?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich nach der Handelsschule gezielt weiterzubilden. Geht es in eine generalistische Richtung mit breitem kaufmännischem Wissen und betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen, so empfehlen wir Ihnen als weiteren Karriereschritt das Höhere Wirtschaftsdiplom (HWD) edupool.ch. Möchten Sie sich hingegen fachspezifisch weiterbilden, so sind unsere Sachbearbeiter-Bildungsänge das Richtige für Sie. Es gibt sie in sieben verschiedenen Fachrichtungen.

 

Empfehlen Sie den hs-check.ch weiter!

Grenzwerte 2018

Lediglich bei den Rentenleistungen gibt es für das Jahr 2018 eine Änderung und zwar: 

 

Invalidenrente

Gestrichen, da nicht mehr gültig:     

Die Invalidenrente aus der UV wird über das Pensionsalter hinaus ergänzend zur AHV-Rente bezahlt.     

 

Laden Sie die Übersicht der Grenzwerte 2018 herunter. Dieses Dokument ist für unsere Diplomprüfungen massgebend, ist aber auch im Tagesgeschäft sehr nützlich.

 

Grenzwerte 2018.pdf

 

Für folgende Berufe sind die Grenzwerte bei der täglichen Arbeit wichtig:

Marketing- und Verkaufsausbildungen:
Prüfungsreform 2019

In den letzten zwei Jahren wurden die Weiterbildungen in Marketing und Verkauf überarbeitet. Die Ausbildungen werden praxisbezogener und sind kompetenzorientiert gestaltet.

 

Hier die wesentlichen Änderungen:

  • Ab 2019 entfällt das MarKom-Zertifikat als Voraussetzung für den Übertritt in die Vorbereitung auf die Berufsprüfungen Marketingfachleute FA, und Verkaufsfachleute FA.
  • Gleichzeitig wird im Frühjahr 2019 die Prüfung zum ersten Mal nach dem neuen System durchgeführt.
  • Die Prüfungen sind wie folgt aufgestellt und finden für beide Ausrichtungen am gleichen Termin statt:

- Grundlagen (schriftlich)
- 3 geleitete Fallstudien (schriftlich)
- Postkorbaufgaben
- Präsentationsgespräch
- Fachgespräch
- Rollenspiel/erfolgskritische Situation

 

Die Einzelheiten entnehmen Sie den Prüfungsordnungen, die im Laufe des nächsten Jahres publiziert werden.

 

Die möglichen Bildungswege sind:

 

 

Weitere Informationen:

Anmeldung Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Pressemitteilungen

lesen

Über Edupool.ch

edupool.ch ist das bedeutendste Qualitätslabel und die wichtigste Prüfungsorganisation der Schweiz im nicht formalen kaufmännischen
Weiterbildungssektor. Insbesondere bei Bildungsgängen auf Stufe Sachbearbeitung nimmt die Organisation eine Pionierrolle ein.

 

weiter